Seite auswählen

Jo-Jo-Effekt:
Wie kommt er, wie geht er? Geht Abnehmen auch ohne? X-DAYS verrät es Dir!

Jo-Jo-Effekt

 Über jedem, der abnehmen möchte, hängt dieses Wort wie ein Damoklesschwert. Allein die Idee, dass nachdem so viel Zeit und Schweiß investiert wurde, auf einmal die neue schöne Figur verschwindet und man immer mehr zunimmt. Lohnt sich das Abnehmen überhaupt?

Die Antwort ist ein klares Ja! Denn Abnehmen heißt nicht automatisch Jo-Jo-Effekt. Genauer gesagt: Jo-Jo-Effekt ist ein Zeichen dafür, dass man FALSCH abnimmt bzw. man keinen Plan fürs ganze Leben erhalten hat.

 

Was ist ein Jo-Jo-Effekt?

Als Jo-Jo-Effekt wird eine schnelle und unerwünschte Gewichtszunahme nach einer erfolgreichen Diät bezeichnet. Dabei kann das Endgewicht höher sein als das Ausgangsgewicht.
Während einer Reduktionsdiät verwehren wir unserem Körper die gewohnten Mengen und Arten an Nahrung. Auf einmal gibt es keine Pizza, Desserts und Nachschlag, sondern Mikro-Mengen an Salat. Unsere Körper fangen an, die vorhandenen Energiereserven (also auch Fett, aber hauptsächlich Wasser und Muskeln) zu verbrennen. Wenn die Diät angeschlagen hat und die Pfunde purzeln, fangen wir an, uns wieder normal zu ernähren. Nun hat sich der Körper auf eine kleinere Nahrungsmenge eingestellt und läuft auf „Sparmodus“. Und da er leichter geworden ist, verbraucht er auch weniger Energie. Dann fährt der Körper gleich ein Programm hoch, das er noch aus der Steinzeit kennt: Energie speichern, um sich gegen die nächste Fastenzeit zu wappnen. Diese wird als Fett gespeichert und wir nehmen verstärkt zu.

 

Abnehmen ohne Jo-Jo-Effekt? Ja und wie?

 

Diäten

Das Einzige, worauf man dabei verzichten soll, ist eine Diät. Sie wäre höchstens als eine Blitzlösung möglich, man muss aber bedenken: auf Dauer ist keine Diät wirklich erfolgreich, geschweige denn gesund, bei allen Gesundheitsrisiken, die sie in sich birgt.

Ernährung

Wer beschlossen hat, leichter und fitter zu werden, muss sich auch auf eine dauerhafte Umstellung einstellen. Es gibt viele Methoden, seine Ernährung umzustellen. Natürlich gibt es Lebensmittel, die du beim Abnehmen tunlichst meiden solltet – Weizenmehl, Zucker, Alkohol haben viele Kalorien, versorgen den Körper aber nicht mit den nötigen Nährstoffen. Aber keine Sorge: bei Vollkornvarianten dürft Ihr ruhig zugreifen. Kombiniert mit Obst, Gemüse, Fisch und magerem Fleisch sorgen sie für optimalen Stoffwechsel.
Clean Eating, Low-Carb sind zwei Ernährungsmethoden, auf deren Mix wir bei X-DAYS schwören. Die Gerichte sind lecker, gesund und bekömmlich, einfach zuzubereiten, und hungern muss man auch nicht.

Sport und Bewegung

Sport spielt selbstverständlich eine erhebliche Rolle, denn genau mit Sport geben wir unserem Körper die Möglichkeit, Muskeln aufzubauen. Muskeln wiederum verbrennen Fett und kurbeln den Stoffwechsel an! Und zwar bei jeder Bewegung. Man sollte allerdings nicht gleich übertreiben und gleich mehrere Stunden auf dem Laufband verbringen. Am besten startet man mit einer ausgewogenen Mischung aus Kraftsport (Muskelaufbau) und Ausdauer (Fettverbrennung) und steigert sich, wenn der Körper für die nächste Herausforderung fit ist.

Aber auch einfach mehr Bewegung im Alltag ist ein guter Anfang ins leichtere Leben. Treppen steigen, um den Block laufen verbrennt Kalorien, versorgt uns mit Energie und sorgt für einen Endorphin-Boost. Ein paar Schritte und schon ist man glücklicher!

 

Die Experten von X-DAYS sorgen mit einem einzigartigen Mix aus Low-Carb und Clean Eating für eine gesunde, leichte und leckere Ernährungsumstellung ohne den Jo-Jo-Effekt. Zusätzlich gibt es extra auf dich und deine Bedürfnisse zugeschnittenen Ernährungs- und Trainingsplan, erfahrene Trainer und unsere unglaubliche Community, die dir bei deinem individuellen Programm zur Seite steht.